Angebote zu "Luang" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Ganztagestour zur Pak Ou Höhle, zum traditionel...
43,62 € *
ggf. zzgl. Versand

Sehen Sie zwei der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Luang Prabang auf einer Tour mit dem Minivan. ... Tagesausflug zur Höhle Pak Ou, zu den Kuang Si Wasserfällen und ins Bärenschutzgebiet ... Bevor wir zu den Kuang Si Wasserfällen fahren, halten wir im Dorf Ban Xiang Hai an, um zu beobachten, wie die Laoten den äußerst berühmten traditionellen Wein herstellen, der sich „Lao-Lao“ nennt ... Für Abenteuerlustige ist es möglich, die eine steile Strecke hinauf zum Gipfel der Wasserfälle zu Fuß zu bewältigen.

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Privater Tagesausflug zur Pak Ou-Höhle und Kuan...
137,92 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Tour ist eine fantastische Wahl für jeden Naturfreund. Das Erkunden der Pak Ou-Höhle oder Schwimmen am Wasserfall ist bei Besuchern äußerst beliebt.

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Provinz Chiang Mai
14,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Amphoe von Chiang Mai, Chiang Mai, Lan Na, Doi Inthanon, Weltmeisterschaften im Gewichtheben 2007, Wiang Kum Kam, Amphoe Mae Chaem, Nationalpark Doi Suthep-Pui, Nationalpark Doi Inthanon, Nationalpark Doi Phahom Pok, Amphoe Galyani Vadhana, Chiang-Mai-Universität, Amphoe Mueang Chiang Mai, Amphoe Fang, Nationalmuseum Chiang Mai, Amphoe Omkoi, Amphoe Samoeng, Amphoe Doi Tao, Amphoe Mae Wang, Amphoe San Pa Tong, Amphoe Mae Taeng, Amphoe Mae On, Amphoe Mae Ai, Nationalpark Ob Luang, Amphoe San Kamphaeng, Amphoe Doi Lo, Ping, Amphoe Wiang Haeng, Amphoe Hang Dong, Amphoe Chai Prakan, Siamesisch-Birmanischer Krieg 1775 1776, Amphoe San Sai, Amphoe Chom Thong, Südostasienspiele 1995/Badminton, Amphoe Doi Saket, Amphoe Chiang Dao, Amphoe Phrao, Amphoe Saraphi, Flughafen Chiang Mai, Amphoe Hot, Amphoe Mae Rim, Payap-Universität, Rajabhat-Universität Chiang Mai, Pha-Chang-Höhle, Maecho-Universität, Wat Doi Mae Pang, Yot Chiang Rai. Auszug: Lan Na (Thai: , Land der Millionen (Reis-)Felder, eigentlich Lan Na Thai oder Lannathai) war ein Königreich in Nord-Thailand in der Gegend des heutigen Chiang Mai. Der Legende nach wurde 638 (oder 650) eine Gottheit auf dem Berg Doi Tung (Amphoe Chiang Saen, Provinz Chiang Rai) geboren, die man Luadschonkarat (Lavacakrarat) nannte und der "erste Souverän der Laoten war". In dem um 700 errichteten Chedi auf dem Doi Tung sollen sich Reliquien des Buddha befinden. Gemäß lokalen Chroniken gründete Khun Borom die Stadt Muong Theng (heute Mang Thin bei Dien Bien Phu in Vietnam) und seine Söhne gründeten anschließend die bedeutenden Städte Xieng Khuang (auf der Ebene der Tonkrüge in Laos, im Jahr 698), Luang Phrabang (die Hauptstadt des Reiches Lan Chang, 737) sowie Chiang Saen (773). Prinz Singhonawat, der Gründer von Chiang Saen, soll dort mit 100.000 Menschen angekommen sein und die Khmer von dort verdrängt haben. Da ihm angeblich eine ] namens Bandhu zur Seite gestanden hatte, wurde die erste Hauptstadt verschiedentlich Yonokanagara, Yonoka Nagabandhunagara oder Bandhusinghanati Nagara genannt. Yonok könnte sogar bereits eher existiert haben und wurde dann Jayasena oder Siam Ban (Vien Siam) genannt. Ein solches Reich hatte 625 eine Botschaftsdelegation an den Tang-Herrscher in China gesandt. Die Chroniken berichten weiter, dass im 9. Jahrhundert König Brahmakumara (Brahmakuman) die Khmer aus dem Norden vertrieben haben soll. Wahrscheinlich waren nicht sehr viele Khmer im Norden des heutigen Thailands, wenn man von den heutigen Verwandten, den Lawa, absieht. Es gab allerdings Angriffe der Khom, wahrscheinlich auf Chiang Tung (Keng Tung), und diese konnten Chiang Saen zwischen 1080 und 1099 beherrschen. Bereits vorher beeinflussten geotektonische Vorgänge den Lauf der Geschichte im Norden des heutigen Thailand und Laos. Während der Regierungszeit von König Mahachai sorgte ein großes Erdbeben für das Entstehen eines größeren Sees zwischen dem Mekong und dem Kok-Fluss, der

Anbieter: buecher
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Provinz Chiang Mai
14,27 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Amphoe von Chiang Mai, Chiang Mai, Lan Na, Doi Inthanon, Weltmeisterschaften im Gewichtheben 2007, Wiang Kum Kam, Amphoe Mae Chaem, Nationalpark Doi Suthep-Pui, Nationalpark Doi Inthanon, Nationalpark Doi Phahom Pok, Amphoe Galyani Vadhana, Chiang-Mai-Universität, Amphoe Mueang Chiang Mai, Amphoe Fang, Nationalmuseum Chiang Mai, Amphoe Omkoi, Amphoe Samoeng, Amphoe Doi Tao, Amphoe Mae Wang, Amphoe San Pa Tong, Amphoe Mae Taeng, Amphoe Mae On, Amphoe Mae Ai, Nationalpark Ob Luang, Amphoe San Kamphaeng, Amphoe Doi Lo, Ping, Amphoe Wiang Haeng, Amphoe Hang Dong, Amphoe Chai Prakan, Siamesisch-Birmanischer Krieg 1775 1776, Amphoe San Sai, Amphoe Chom Thong, Südostasienspiele 1995/Badminton, Amphoe Doi Saket, Amphoe Chiang Dao, Amphoe Phrao, Amphoe Saraphi, Flughafen Chiang Mai, Amphoe Hot, Amphoe Mae Rim, Payap-Universität, Rajabhat-Universität Chiang Mai, Pha-Chang-Höhle, Maecho-Universität, Wat Doi Mae Pang, Yot Chiang Rai. Auszug: Lan Na (Thai: , Land der Millionen (Reis-)Felder, eigentlich Lan Na Thai oder Lannathai) war ein Königreich in Nord-Thailand in der Gegend des heutigen Chiang Mai. Der Legende nach wurde 638 (oder 650) eine Gottheit auf dem Berg Doi Tung (Amphoe Chiang Saen, Provinz Chiang Rai) geboren, die man Luadschonkarat (Lavacakrarat) nannte und der "erste Souverän der Laoten war". In dem um 700 errichteten Chedi auf dem Doi Tung sollen sich Reliquien des Buddha befinden. Gemäß lokalen Chroniken gründete Khun Borom die Stadt Muong Theng (heute Mang Thin bei Dien Bien Phu in Vietnam) und seine Söhne gründeten anschließend die bedeutenden Städte Xieng Khuang (auf der Ebene der Tonkrüge in Laos, im Jahr 698), Luang Phrabang (die Hauptstadt des Reiches Lan Chang, 737) sowie Chiang Saen (773). Prinz Singhonawat, der Gründer von Chiang Saen, soll dort mit 100.000 Menschen angekommen sein und die Khmer von dort verdrängt haben. Da ihm angeblich eine ] namens Bandhu zur Seite gestanden hatte, wurde die erste Hauptstadt verschiedentlich Yonokanagara, Yonoka Nagabandhunagara oder Bandhusinghanati Nagara genannt. Yonok könnte sogar bereits eher existiert haben und wurde dann Jayasena oder Siam Ban (Vien Siam) genannt. Ein solches Reich hatte 625 eine Botschaftsdelegation an den Tang-Herrscher in China gesandt. Die Chroniken berichten weiter, dass im 9. Jahrhundert König Brahmakumara (Brahmakuman) die Khmer aus dem Norden vertrieben haben soll. Wahrscheinlich waren nicht sehr viele Khmer im Norden des heutigen Thailands, wenn man von den heutigen Verwandten, den Lawa, absieht. Es gab allerdings Angriffe der Khom, wahrscheinlich auf Chiang Tung (Keng Tung), und diese konnten Chiang Saen zwischen 1080 und 1099 beherrschen. Bereits vorher beeinflussten geotektonische Vorgänge den Lauf der Geschichte im Norden des heutigen Thailand und Laos. Während der Regierungszeit von König Mahachai sorgte ein großes Erdbeben für das Entstehen eines größeren Sees zwischen dem Mekong und dem Kok-Fluss, der

Anbieter: buecher
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Laos - entdecken und erleben - Der Reiseführer
9,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Im Herzen Indochinas liegt Laos, umgeben von China, Thailand, Vietnam, Myanmar und ganz im Süden von Kambodscha. Durch die lange Zeit der Abgeschiedenheit sind alte Traditionen und die Kultur der Gastfreundschaft lebendig geblieben. Im Königreich der Millionen Elefanten herrscht noch trotz des Aufbruchs des Landes in die Moderne eine ruhige Lebensart vor. Vientiane, Vang Vieng, Phonsavan, Luang Prabang, Mekong Bootsfahrt, Pakbeng, Muang Sing Das Stadtbild der Hauptstadt Vientiane ist geprägt von Tempelanlagen und lebhaften Märkten.Die Route führt Richtung Norden in das unverfälschte Asien vergangener Zeiten. Über das idyllisch am Fluss Nam Xong gelegene Vang Vieng gelangen Sie nach Phonsavan. Noch immer gibt die rätselhafte Ebene der Tonkrüge ihr Geheimnis nicht preis. Die Nationalstraße 7 führt durch sanfte Hügel und Dörfer an das Ufer der Mekong. Die alte Hauptstadt Luang Prabang mit ihren fünfunddreißig Klöstern und vielen herrlichen Tempeln zählt zum Kulturerbe. Bei einer Bootsfahrt entdecken Sie die Tam Ting Höhle und können die Schönheit der Flusslandschaft bewundern. In Pak Beng beginnt eine Tour in den Norden bis Muang Sing, einer beschaulichen Kleinstadt an der Grenze zu China. In entlegenen Hochtälern und im dichten Dschungel entdecken Sie die Kultur und das einfache Leben verschiedener ursprünglicher Stämme.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Laos - entdecken und erleben - Der Reiseführer
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Im Herzen Indochinas liegt Laos, umgeben von China, Thailand, Vietnam, Myanmar und ganz im Süden von Kambodscha. Durch die lange Zeit der Abgeschiedenheit sind alte Traditionen und die Kultur der Gastfreundschaft lebendig geblieben. Im Königreich der Millionen Elefanten herrscht noch trotz des Aufbruchs des Landes in die Moderne eine ruhige Lebensart vor. Vientiane, Vang Vieng, Phonsavan, Luang Prabang, Mekong Bootsfahrt, Pakbeng, Muang Sing Das Stadtbild der Hauptstadt Vientiane ist geprägt von Tempelanlagen und lebhaften Märkten.Die Route führt Richtung Norden in das unverfälschte Asien vergangener Zeiten. Über das idyllisch am Fluss Nam Xong gelegene Vang Vieng gelangen Sie nach Phonsavan. Noch immer gibt die rätselhafte Ebene der Tonkrüge ihr Geheimnis nicht preis. Die Nationalstrasse 7 führt durch sanfte Hügel und Dörfer an das Ufer der Mekong. Die alte Hauptstadt Luang Prabang mit ihren fünfunddreissig Klöstern und vielen herrlichen Tempeln zählt zum Kulturerbe. Bei einer Bootsfahrt entdecken Sie die Tam Ting Höhle und können die Schönheit der Flusslandschaft bewundern. In Pak Beng beginnt eine Tour in den Norden bis Muang Sing, einer beschaulichen Kleinstadt an der Grenze zu China. In entlegenen Hochtälern und im dichten Dschungel entdecken Sie die Kultur und das einfache Leben verschiedener ursprünglicher Stämme.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot